Skin Rejuvenation on Skin Types I to V Using a 300-microsecond Pulsed Er:YAG 2940nm Laser in Sub Ablative Mode (Hautverjüngung bei Hauttypen I bis V mithilfe eines Er:YAG-Lasers mit einer Pulsdauer von 300 μs und einer Wellenlänge von 2940 nm im subablativen Modus)

James Gordon, MD, Augenheilkunde, White Plains, NY | Khalil Khatri, MD, Dermatologie, Cambridge, MA | Viktor Moiseev, MD, Dermatologie, Ryazan, Russia Das Laser-Skin-Resurfacing ist ein beliebtes Verfahren, um die Auswirkungen des Alterns rückgängig zu machen. CO2- und Erbium:YAG-Laser sind hochwirksam bei der Behandlung von Falten und Aknenarben. Diese ablativen Laser ziehen lange Ausfallzeiten nach sich und schränken die Aktivitäten des Patienten ein. Diese Laser können zu erheblichen Pigmentveränderungen führen und können, wenn sie nicht mit der richtigen Technik von gut ausgebildeten Laserchirurgen verwendet werden, zu entstellenden Narben führen. Aufgrund dieser Einschränkungen hat man versucht, fast alle verfügbaren Laser für das nicht-ablative Skin-Resurfacing zu verwenden. Diese reduzierten die Ausfallzeit und das Risiko von Komplikationen, aber die Wirksamkeit war nicht vergleichbar. Fraktionierte Laser wurden eingeführt, um die gleichen Ergebnisse zu erzielen. Nicht-ablative fraktionierte Laser erzeugten nicht die gleiche Wirksamkeit wie ablative CO2- oder Er:YAG-Laser. Dies führte zur Entwicklung von ablativen fraktionierten Lasern. Ablative Laser wurden bei niedriger Fluenz, aber im ablativen Modus verwendet, um leichte lichtbedingte Hautalterungserscheinungen und Aknenarben zu behandeln. Mit dieser Studie sollte die Verwendung eines Erbium:YAG-Lasers in einem „subablativen“ Modus bewertet werden, bei dem eine Erwärmung des Oberflächengewebes ohne Ablation stattfindet. In dieser multizentrischen Studie wurden 35 Studienteilnehmer in 3 Durchgängen im subablativen Modus behandelt. Die Behandlungen wurden 2 bis 4 Mal wiederholt. Eine topische Anästhesie oder Hautkühlung war nicht erforderlich. Die Studienteilnehmer haben das Verfahren gut vertragen. Bei manchen Studienteilnehmern schälte sich 2 bis 4 Tage nach der Behandlung die Gesichtshaut leicht. Es gab Verbesserungen bei der Hautstruktur, Porengröße, Pigmentierung usw. Es gab keine Komplikationen, außer bei einer Person, die vorübergehend eine leichte Hyperpigmentierung aufwies. Diese Studie zeigt, dass der Er:YAG-Laser im subablativen Modus sicher, sanft und wirksam zur Verjüngung der Gesichtshaut ist

Table of Contents

Request Your Aerolase Demo Today!

Are You Ready to Improve Skin Concerns in a Whole New Way?

Not Ready?
Stay updated with our Newsletter